Nordhalbkugel Südhalbkugel Dagmar Koptein - Organistin Color Line Stena Line Web Links
Zum Inhalt Startseite SüdhalbkugelArgentinienBuenos Aires

Südhalbkugel


Chile Argentinien Antarktis Südgeorgien Australien

Buenos Aires Puerto Madryn Ushuaia

Kontakt Ihr Team Sitemap Impressum

Seite durchsuchen:

Buenos Aires

Buenos Aires ist die Hauptstadt und das politische, kulturelle, kommerzielle und industrielle Zentrum Argentiniens. Der Name kommt von einer Schutzheiligen der Seefahrer, Santa Maria del Buen Ayre (span. Heilige Maria des Guten Windes) nach der die Gründer sie benannten, um sich damit für die günstigen Wetterbedingungen auf der Anfahrt zu bedanken.

Die offiziell nur 203 Quadratkilometer große Stadt bildet den Kern einer der größten Metropolregionen Südamerikas, dem Gran Buenos Aires mit etwa 13 Millionen Einwohnern. Diese nahezu geschlossene Agglomeration streckt sich heute rund 68 Kilometer von Nord nach Süd und etwa 33 Kilometer von der Küste nach Osten aus. Sie wird oft als „Wasserkopf“ Argentiniens bezeichnet, da sich hier fast alle wichtigen Institutionen des Landes befinden und in der Stadt und vor allem in der Umgebung etwa ein Drittel aller Argentinier wohnen. Sie ist ein wichtiges kulturelles Zentrum und wurde 2005 durch die Unesco mit dem Titel Stadt des Designs ausgezeichnet.
Quelle: Wikipedia [Mehr Infos]

Sie müssen Ihren Flash-Player aktualisieren.

Klicken Sie hier, um Ihren Flash-Player zu aktualisieren.